Unsichtbare Orte – ein Bericht

Termin: Januar 2019

Kismet bedeutet, dass wir nur auf den Wellen des Lebens getrieben werden – mal an diesen, mal an jenen Ort. (Mehmet Gürcan Daimagüler)

Im Dezember wurde die zweite Multimedia Installation und Ausstellung von und mit den jungen Menschen aus Afghanistan gezeigt. Mitten in Wuppertal, an der ersten Adresse vor Ort, im Rathaus der Stadt. Zur Begrüßung und Einführung sprach der Dezernent für Soziales, Jugend, Schulen und Integration Dr. Stefan Kühn.

WEIT WEG ZUHAUSE – ein Titel, der zu vielen Interpretationen einlädt. Zuhause ist weit weg. Weit weg habe ich ein neues Zuhause. Es war ein weiter Weg ins neue Zuhause. Und es ist auch manchmal ein weiter Weg; sich im Neuen Zuhause zu fühlen.

Um viele dieser Gedanken ranken sich die Beiträge dieser Ausstellung. Eine Ausstellung, die sehr faszinierend ist, weil die

share on Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace Post to StumbleUpon