SONITA – Filmvorführung mit anschließendem Gespräch

Termin: Mittwoch 20.11.2019 um 18:30 Uhr | Haus der Jugend Barmen - KUNSTHALLE | Geschwister Scholl Platz 4 – 6 | 42275 Wuppertal

Der Dokumentarfilm „SONITA“ (Iran / Deutschland / Schweiz 2015) erzählt die Geschichte einer jungen Afghanin, die nach der Flucht vor den Taliban ohne ihre Familie illegal in Teheran lebt und dort als Rapperin ein selbstbestimmtes Leben gestalten möchte.

Ihre Familie hat allerdings ganz andere Vorstellungen: Sie plant, Sonita an einen ihr fremden Ehemann nach Afghanistan zu verkaufen, um Geld für die Hochzeit des Sohnes zu beschaffen. Sonita ist verzweifelt.

share on Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace Post to StumbleUpon