Samy & Bosco Trio – Melodien von der roten Insel (Madagaskar)

Termin: 14. Februar, 18:00 Uhr Hauptkirche Unterbarmen, Martin-Luther-Straße 16

Wahrscheinlich brachte Samoela Andria­malalaharijoaona schon als Kind die Steine zum Klingen, denn schon früh be­schäftigte er sich mit allem, was Töne er­zeugte, später dann mit den verschie­densten Instrumenten. Seine profunden Kenntnisse eignete er sich auf Studienrei­sen in die entlegenen Gebiete Madagas­kars an, wo er die authentischen Musik­stile direkt von lokalen Musikern lernte. Inzwischen hat er daraus mit Instrumen­ten, die er selbst fertigt, einen eigenen Klangkosmos entwickelt.

Rakotonirina Jean Bosco wuchs im östli­chen Hochland der Insel, in Sibanaka auf. Als Kind ging er zunächst nicht zur Schule, sondern hütete er das Vieh sei­nes Großvaters, sang auf der Weide und lernte das Spiel der Laute Kabosy. Mit 12 Jahren zog er in die Hauptstadt Antana­narivo und seit 2004 bildet er als Musiker zusammen mit Samy ein Duo. Begleitet wird das Duo durch die Sänge­rin, Tänzerin und Multi- Instrumentalistin Jeanine Clara Andranaivo. Sie gehört zum Volk der Betsileo und singt im Süd­stil der Region von Fianarantsoa.

Das Trio bedient sich des musikali­schen Reichtums der Roten Insel, der geprägt ist von der Vielzahl der hier lebenden Völker mit all ihren lokalen Besonderheiten. Ein Ergebnis der Besiedlungswellen aus Südostasien, Arabien, Afrika und Europa.

Samoela Andriamalalaharijoaona (Samy): Gesang, Sodina, Sodinabe, Kabosy, Lokanga, Jejy voatava, Jejylava, Valiha Rakotonirina Jean „Bosco“: Gesang, Perkussion
Jeanine Clara Andranaivo: Gesang, Tanz, Jejy voatava, Kabosy, Valiha, Perkussion

 

share on Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace Post to StumbleUpon