Namo Ale – Palmwine Reggae Grooves (Westsahara – BRD)

Termin: 18. Juli, 18:00 Uhr, Platz der Republik, Ostersbaum

13. Platzkonzert Ostersbaum / Platz der Republik

In einer musikalischen Zeitreise ohne Grenzen, die bei den traditionellen Wurzeln Westafrikas und beginnt, über gitarrenbetonten Yaponsah, Highlife und Palmweinklängen führt, spannt Namo Ale einen Bogen bis hin zu Afro Pop, Reggae und R&B.
Traditionelle Instrumente wie z.B. das Ballaphon, Djembe und Kongas, Gitarren, Bass und diverse Perkussionsinstrumente vermischen sich mit Gesangsmelodien in Ga, Ewe, Englisch und Deutsch zu einem lebendigen und mitreißenden Sound. Alle Musiker haben viele Jahre professionelle Bühnenerfahrung und spielten in drei Kontinenten mit Bands wie u. a. Adesa, African Brothers International Band, Hedzole, Nana Makuwo, Malo Togo und Lion Of Judah.

Bei dem Wuppertaler Auftritt präsentiert Namo Ale zu der lebensfrohen Musik auch noch eine Portion Comedy und temperamentvolle Akrobatik. So möchte die Gruppe dem Publikum vor allem die Botschaft ihres Bandnamens spürbar näher bringen:

Lebe und fühle den Augenblick,
denn die Zukunft ist ungewiss!

Bei Regen findet die Veranstaltung im großen saal des nachbarschaftsheimes statt.

Julius Nartey: E-Bass, Ballaphon, Percussion, Voc
Nii Ayi Conen: Rhythmusgitarre, Voc, Percussion, Afro Congas
Nya Nyo Addo: Cachon, Voc, Djembe, Percussion
Levin Ripkens: Sologitarre
Yahaya Alhassan: Afro Percussion

share on Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace Post to StumbleUpon