Mathew Ngau Jau – Harmonien auf der Sape (Malaysia/Borneo)

Termin: 6. Februar, 18:00 Uhr Hauptkirche Unterbarmen, Martin-Luther-Straße 16

TraditionellMathew Ngau Jau wurde in einem Langhaus am Baram-Fluss  im Zentrum von Borneo geboren. Aufgewachsen mit den Rhythmen und Instrumenten der traditionellen Musik des Ngorek Volkes ist er heute einer der bekanntesten Sape Spieler Borneos und wird als eine der weltweit führenden Persönlichkeiten der traditionellen Musik Borneos betrachtet.

Die Sape ist ein Streichinstrument aus der Familie der Kurzhalslauten. Es ist aus weichem Holz, in der Regel aus einem Stamm Meranti Holz geschnitzt. Viele moderne Instrumente erreichen eine Länge von mehr als einem Meter. Die Sape hat einen länglichen Körper, der ausgehöhlt ist und als Resonanzkörper fungiert. Er sieht aus wie ein Boot, weshalb die Sape im Westen auch „Schiffslaute“ genannt wird. Die Sape wird vor allem in Ost-Malaysia von den Kayan und Kenyah Völkern gespielt. Während ursprünglich die Saiten aus der Rinde des Sago Baums hergestellt wurden, sind sie heute durch Nylon-Saiten ersetzt.

Für Mathew Ngau Jau verkörpert die traditionelle Musik der Ngorek den universellen Geist der Menschheit. Für jede Gelegenheit gibt es die entsprechende Musik und den passenden Gesang: zur rituellen Heilung oder zur Kindtaufe, als Begleitung für eine Sportveranstaltung oder zum Tanz im Langhaus, als Liebesbezeugung, für die Hochzeit oder Beerdigung – kurz: von der Geburt bis zum Tod und darüber hinaus!

Mathew Ngau Jau: Sape, Nasenflöte, Gesang
Solomon Gau: Sape
Lian Gau: Kriegstänzer

 

 

Video Auftritt Brüssel

share on Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace Post to StumbleUpon