Erick Manana & Jenny Fuhr – Musik aus dem Herzen Madagaskars (Madagaskar – BRD)

Termin: 15. August, 18:00 Uhr, Kirchplatz Hauptkirche Unterbarmen

7. Platzkonzert Unterbarmen

Einer der bedeutendsten Liedermacher Madagaskars und eine junge deutsche Ethnologin, die als Musikerin den Bann der Exklusivität ‚fremder’ Kultur brach, präsentieren traditionsbewusst, weltof­fen und zeitgemäß Poesie und Klangbil­der des heutigen Madagaskar. Sie spielen vor allem lyrische Lieder des Hochlands der großen Insel im Indi­schen Ozean, aber immer wieder ent­zünden sich auch hit-taugliche tanzbare tropische Grooves.
Der Komponist, Gitarrist und Sänger Erick Manana zählt zum Urgestein der Musikszene Madagaskars. In seinen po­etischen Liedtexten bewahrt Erick Ma­nana den Bilder- und Farbenreichtum der madagassischen Sprache. Er singt vom täglichen Überlebenskampf der Madagassen, von Generationskonflik­ten, den Träumen und dem Heimweh der Emigranten. Die Helden seiner gro­ßen Lyrik über kleine Leute sind Kriegs­invaliden, Taxifahrer, Liebende.      
Sein jüngstes musikalisches Pro­jekt entwickelte sich aus der Be­gegnung mit Jenny Fuhr, für die es als klassisch europäisch ausge­bildete Musikerin eine ungeahnte Herausforderung war, sich auf eine neue Art des Musizierens ohne Noten und ohne Üben ein­zulassen, zu lernen auf die Gunst des Augenblicks bei Improvisati­onen zu vertrauen und sich die Sprache mit Hilfe der unzähligen madagassischen Liedtexte anzu­eignen.

Bei Regen findet die Veranstaltung in der Kirche statt.

 Erick Manana: Gitarre, Gesang
Jenny Fuhr: Geige, Flöten, Gesang

share on Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace Post to StumbleUpon