Egschiglen – Gobi Stimmen: Urtiin Duu und Khoomii (Mongolei-BRD)

Termin: 17. September, 18:00 Uhr, Lutherstift, Schusterstraße 15

In den kargen, endlosen Weiten der Mongolei verbringen die nomadischen Hirten viele einsame Tage in Steppen und Gebirgen, wo der Wind, die Ge­räusche der Tiere und ihre Lieder die einzige Unterhaltung sind. Es ist ihr tie­fes menschliches Bedürfnis, die immen­sen leeren Räume mit Klängen zu füllen, die Topographie der Landschaft in Melodien nachzuzeichnen und dem Wind, der alle Klänge und Geräusche unserer Erde in sich trägt, zu antworten.

share on Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace Post to StumbleUpon