Daud Khan – Himalaya Crossing (Afghanistan/BRD)

Termin: 31. Januar, 18:00 Uhr, Thomaskirche, Opphoferstraße 60

Daud Khan Sadozai wurde in Kabul ge­boren und ist vor über dreißig Jahren nach Deutschland immigriert. Er ist ein Meister auf den Saiteninstrumenten Ro­bab und Sarod und einer der angese­hensten Interpreten nordindischer und afghanischer Musik weltweit.

Die Geschichte der afghanischen Ro­bab ist etwa zweitausend Jahre alt. Sie gilt als Urform der heutigen Lauten und Streichinstrumente. Über Handelswege gelangte das Instrument im 17. Jahr­hundert an die Höfe Nordindiens, wo Bau- und Spielweise modifiziert wur­den und das heute als Sarod bekannte Saiteninstrument entstand.

Die Robab war und ist ein Hauptinstru­ment der afghanischen traditionellen Musik. Sie hat ihren Platz in der spiritu­ellen Sufi –Musik, wird bei speziellen religiösen Zeremonien aber auch zu feierlichen und folkloristischen Anlässen gespielt.

Während der Herrschaft der Taliban war jegliche Musik in Afghanistan ver­boten, und auch unter den aktuellen politischen Bedingungen ist es ex­trem schwierig, diese Musiktradi­tion wieder zu beleben.

Heute gibt es weltweit nur wenige Musiker, die die klassische Tradi­tion dieses Instruments in Perfek­tion beherrschen. Daud Khan ist einer von ihnen. An der von ihm gegründeten „Academy of India Music“ werden die Schüler nach der Tradition seiner Meister im Ro­bab- und Sarodspiel unterwiesen.

Daud Khan Sadozai: Robab, Sarod
Efren Lopez: Robab | Oud
Yma Karim oder Shekab Wadwa: Tabla

share on Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace Post to StumbleUpon