Alpcologne – Musikalische Abenteuer mit Alphorn und Gesang (Deutschland-USA)

Termin: 5. Juli, 18:00 Uhr, Platz der Republik

12. Platzkonzert Ostersbaum

Drei Alphörner und eine ausdrucks­starke Frauenstimme nehmen das Publi­kum mit auf eine humorvolle immer wieder überraschende Reise durch be­kanntes und unbekanntes Terrain. Der volle warme Klang der 4 Meter langen Ur-In­strumente trifft auf die melodische Be­weglichkeit der Stimme der italo­ameri­kanische Sängerin Victoria Riccio. Aus der ungewöhnlichen Instrumentie­rung ergibt sich das Konzept der Band.

Die eigentliche musikalische Einschrän­kung der auf die Naturtöne reduzierten Alphörner erweist sich als reizvolle Vorgabe. Wie Entdecker vergangener Jahrhunderte experimentieren die in Jazz und Klassik ausgebildeten Musiker von Alpcologne am neuen (Alphorn) Sound. Der kommt jazzig, groovy, fröh­lich, verschroben und experimentell daher, denn die Musiker kratzen mit der Hand an den Hörnern, produzieren schräge Geräusche über die Mundstük­ke oder schmatzen in die Trichter.

Ob bei Eigenkompositionen oder Neuinterpretationen, Gesang und Alp hörner verschmelzen zu einer spannenden musikalischen Einheit. Statt trügerischer Ansichtskarten-Romantik entsteht hier eine leben­dige facettenreiche Weltmusik mit Jazzelementen, alpinen Klängen, Folk, Latin und sogar Alphorn-Beatboxing

Die Möglichkeiten sind noch lange nicht erschöpft! Wir dürfen uns auf ein unglaublich unterhaltsames und spannungsgeladenes Platzkonzert freuen!

Victoria Riccio: Gesang
Mitch Hoehler, Ebasa Pallada, Norbert Schmeißer: Alphorn
 
Bei Regen findet die Veranstaltung im großen Saal des Nachbarschaftsheimes statt.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

share on Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace Post to StumbleUpon