Verein

Der Verein Unter Wasser fliegen e. V. arbeitet seit seiner Gründung auf transnationalem Niveau. Im Mittelpunkt der Arbeit steht der kulturelle und kulturpädagogische Austausch in den Bereichen darstellende und bildende Kunst, Musik und Literatur. Unter Wasser fliegen schafft sowohl als konzipierende und durchführende als auch als teilnehmende Organisation neben einer übergreifenden, kulturellen Beziehung Möglichkeiten und Räume für Künstler/innen, sich zu begegnen, sich auf theoretischer wie praktischer Ebene auszutauschen und ihre professionelle Arbeit zu reflektieren. Arbeitstreffen zwischen europäischen und außereuropäischen Ländern zu verschiedenen Themenstellungen gehören genauso unseren Arbeitsschwerpunkten wie eine fortlaufende Akademie mit Gastspielen, Konzerten, Workshop- und Weiterbildungsangeboten. In diesem Rahmen kommen auch diverse Eigenproduktionen zur Aufführung. Inzwischen hat der Verein ein breites Netzwerk sowohl auf lokaler als auch auf transnationaler Ebene aufgebaut, so dass einzelne Projekte immer auch auf Basis von Kooperationen mit anderen Einrichtungen und unter Einbeziehung von professionellen Künstlern und Künstlerinnen aus anderen Länder umgesetzt werden.

Seit 1997 arbeiten wir verstärkt in Arbeitsfeldern sozialer und kultureller Ausgegrenzung: mit PsychiatrieErfahrenen, mit Menschen im Justizvollzug und mit gefährdeten Jugendlichen und jungen Erwachsenen, in der Mehrzahl mit Migrationshintergrund. Unser Anliegen ist es über Methoden künstlerisch-kreativer Arbeit, besonders sozial ausgegrenzte Gruppen anzusprechen und ihnen über das Medium Theater eine Möglichkeit der Auseinandersetzung mit der eigenen Identität und Lebenssituation zu geben. Gleichzeitig erhalten diese Gruppen auch die Möglichkeit, sich öffentlich zu artikulieren und ihre Sichtweisen in eine öffentliche Diskussion zu bringen (Partizipationsförderung). Ebenso bietet die künstlerisch-kreativer Arbeit eine Gelegenheit, gemeinsam nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen bzw. Ansätze zur Verbesserung der eigenen Situation zu entwickeln. Für den Einzelnen schafft diese Arbeit ein Übungsfeld für soziale Kontakte und Austausch und ermöglicht das Lernen von gesellschaftlichen und politischen Zusammenhängen. Erfahrungen haben gezeigt, dass durch die Nutzung des Mediums Theater auch kognitive, sprachliche und soziale Entwicklungen positiv beeinflusst werden.

Die Zielgruppen unserer Arbeit sind breit gefächert. Wir arbeiten ebenso in Kinder- und Jugendeinrichtungen, wie in Schulen aller Schulstufen, in verschiedenen Bereichen der Erwachsenenbildung und mit Senioren (auch in generationsübergreifenden Projekten). Innerhalb dieser Projekte nimmt die Theaterarbeit im Gefängnis, seit 2001 verstärkt auch im Präventionsbereich, d.h. mit gefährdeten Jugendlichen und jungen Erwachsenen, eine besondere Stellung ein. In diesem Zusammenhang haben wir an mehreren transnationalen Austauschprojekten teilgenommen.

Unter Wasser fliegen e. V. arbeitet mit einem Team freier Mitarbeiter, das sich je nach Projektschwerpunkt immer wieder neu zusammensetzt. Der Einsatz professioneller Künstler und Künstlerinnen und ausgebildeter Kulturpädagogen gewährleistet hier eine fachlich qualitative Arbeit. Durch den Netzwerkcharakter unserer Arbeit können wir auf vielfältige Kooperationsmodelle verweisen, auf deren Basis wir Maßnahmen im Bereich der informellen Bildung, Multiplikatorenschulungen und unsere künstlerischen Produktionen durchführen.

Die Projekte von Unter Wasser fliegen sind gefördert u. a. durch:
Kommission der Europäischen Gemeinschaft,
EU Bildungsprogramm Grundtvig,
Land Nordrhein-Westfalen,
LAG Soziokulturelle Zentren,
Stadt Wuppertal,
NRW Kultur Sekreteriat Wuppertal,
Entimon Fonds der Bundesrepublik Deutschland,
Fonds Darstellende Künste,
Fonds Soziokultur,
Heinrich Böll Stiftung,
Auswärtiges Amt,
British Council,
Französische Botschaft,
Kolumbianische Botschaft,
Peruanische Botschaft,
Initiative für Demokratie und Toleranz,
Bündnis 90 die Grünen,
WDR 3,
Hessischer Rundfunk,
Stadtsparkasse Wuppertal,
Sparkassenkulturstiftung Rheinland

share on Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace Post to StumbleUpon