Unsichtbare Räume – Invisible Spaces

Die Mehr-Kanal Videoinstallation zeigt fragmentarisch in Bild-, Ton- oder Klanginstallationen die Ergebnisse der künstlerischen Arbeit und des kulturellen Austausches in verschiedenen JVAs im In- und Ausland. Sie wurde in Zusammenarbeit mit dem Medienkünstler Tobias Daemgen erarbeitet. Konzipiert als „Wanderausstellung“ soll diese multimediale Installation gekoppelt mit der Theateraufführung und den Lyrik-Clip! Performances die Arbeitsergebnisse des Projektes einer breiten Öffentlichkeit, sowohl innerhalb als auch außerhalb der Gefängnisse präsentieren.

Aktuelle Projekte

Archiv