(Deutsch) Nawal – Afro-Sufi Songs (Komoren)

Termin: (Deutsch) 16. Februar, 18:00 Uhr, Hauptkirche Unterbarmen, Martin-Luther-Straße 16

nawali-2015-20 - 300dpi

Sorry, this entry is only available in Deutsch. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Nawal Mlanao wurde auf den Komoren geboren, einem nordöstlich von Madagaskar an der Ostküste Afrikas gelegenen Inselstaat im Indischen Ozean. Die Sängerin und Komponistin, die heute zwischen Frankreich und den Komoren pendelt, stammt aus einer Familie, in der Musik und Spiritualität eng zusammengehören: ihr Großvater, Mohammed Ben Ahmed Al-Maarouf, war auf den Komoren der am meisten verehrte islamische Heilige. mehr lesen

(Deutsch) The Tcha Limberger Family Trio – Meistermusiker der Manuches (Belgien/ Ungarn)

Termin: (Deutsch) 16. März, 18:00 Uhr, Lutherstift, Schusterstraße 15

14038153 Tcha Limberger - 300dpi

Sorry, this entry is only available in Deutsch. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Tcha Limberger wurde in eine Familie renommierter belgischer Musiker geboren. Aufgewachsen in einer Welt des Gypsy Swing im Stil des Django Reinhardts, arbeitete er im Laufe der Jahre mit vielen führenden Künstlern zusammen. mehr lesen

Frontières dedans-dehors / Grenzen drin-draußen

Termin: 25. - 27. Juin 2013, Marseille, La Friche Belle de Mai

affiche

Ein Dialog zwischen Kunst – Justizvollzug und Gesllschaft
Internationale Konferenz

Video: Frontière – Grenzen

Video: Kurzfilme

Video: Bernard-Marie Koltès “In der Einsamkeit der Baumwollfelder” (Dans la solitude des champs de coton)

Strafe muss sein!

Termin: Dezember 2012

strafe muss sein_Vorders_dinA6_web

Multimedia Installation und Performance mit Arbeiten aus dem Justizvollzug, aus Schulen und Jugendeinrichtungen
Vernissage 2. Dezember 18:00 Uhr

Gefängnisse sind Orte vielfacher Tabuisierung. Sie stehen außerhalb der öffentlichen Auseinandersetzung. Wie baut man eine Brücke zwischen drin und draußen, zwischen Licht und Schatten? Keinen musealen Raum stiller Ehrfurcht, sondern eine Bühne für den ästhetisch kreativen Prozess der Kommunikation, eine Plattform für junge Menschen, um mit unterschiedlichen kreativen Mitteln den Diskurs aufzunehmen über das Mensch sein in Freiheit wie auch im Gefängnis. mehr lesen

Konzept Klangkosmos Weltmusik

Klangkosmos_komplet_mit

Fotostrecke Košice

085Ausstellungseröffnung,KordulaundChristian

Fotostrecke_Košice

Videodocumentation

Videodokumentation

 

Ausstellungskatalog

Deckblatt_Katalog

Fotostrecke Unsichtbare Räume

invisible spaces001