Badakhshan Ensemble – Lieder aus den Pamir Bergen (Tadschikistan)

Termin: 18. Mai. 18:00 Uhr, Hauptkirche Unterbarmen, Martin-Luther-Straße 16

badakhshan_ensemble by AKMI - 300dpi

Das Badakhshan Ensemble hat sich nach dem majestätischen Pamir-Gebirge benannt, das fast so hoch ist wie der Himalaya und in dessen Tälern die Menschen noch heute nahezu abgeschottet von der Welt leben. Es ist die am dünnsten besiedelste östliche Region Tadjikistans, die bis an den Nordosten Afghanistans reicht. Hier hat sich über Jahrhunderte ein vielfarbiger musikalischer Reichtum entwickelt und erhalten: hingebungsvoller Gesang, besinnliche Instrumentalmusik und lebendige Tanzformen.

Das Badakhshan Ensemble war die Idee von Soheba Davlatshoeva, einer jungen und aktiven Sängerin und Tänzerin, die in einer kleinen Stadt am Ghund Fluss aufgewachsen ist. Das Repertoire des Badakhshan Ensemble umfasst eine Vielzahl von musikalischen Stilen und Genres, und jeder entspricht einer der Rollen, die das Ensemble in der Gemeinschaft erfüllt. Die typischste dieser Rollen ist es, für die Musik auf Hochzeitfesten zu sorgen.

Eine weitere Bedeutung haben die andächtigen Lieder, die bei einer Vielzahl von Ritualen aufgeführt werden. Dazu gehören nächtliche Versammlungen nach dem Tod eines Dorfmitglieds, Gebetstreffen und Feiern verbunden Nowruz (traditionelles Neujahr) und Ramadan. Die meisten Bewohner in Badakhshan sind Ismaili Schiiten.

Jonboz Dushanbiev: Ghijak
Ghulomsho Safarov: Pamiri Tanbur
Shodi Mabatqulov: Daf
Soheba Davlatshoeva: Gesang, Tanz

share on Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace Post to StumbleUpon